Nachqualifikation «Gemeindeanimation HF»

Weiterbildung mit Mehrwert für Absolventinnen und Absolventen des TDS Aarau (1992–2019): Das staatlich anerkannte Diplom in Gemeindeanimation und inspirierende Impulse für Kirchenentwicklung im 21. Jahrhundert.

Der Lehrgang im Detail

Die praxisorientierte Weiterbildung vermittelt wichtige Kompetenzen für die Entwicklung des Sozialraumes und die partizipative Gestaltung der Teilhabe Einzelner und von Gruppen am gemeinschaftlichen Leben.

Die Nachqualifikation «Gemeindeanimation HF» richtet sich exklusiv an diplomierte Absolventinnen und Absolventen des TDS Aarau. Sie verbindet wissenschaftlich fundierte Theorie und Praxisorientierung durch eine konkrete Anwendung im eigenen Arbeitsfeld der Gemeindeanimation und führt nach erfolgreicher Absolvierung zum staatlich geschützten Berufstitel «Dipl. Gemeindeanimator/-in HF». Die Weiterbildung besteht je nach Diplomierungsjahr aus einem oder zwei Modulen.

Grundanliegen der Gemeindeanimation HF ist die Verbesserung des sozialen Zusammenlebens im Gemeinwesen. Typisch für diesen Beruf ist die anbietende, aufsuchende und präventive Arbeit im Sozialraum. Ziel ist es, Einzelne und Gruppen zu aktivieren und zu befähigen, am gesellschaftlichen und gemeinschaftlichen Leben teilzunehmen und dieses mitzugestalten. Als zentrale Werkzeuge werden unter anderem die Sozialraumanalyse sowie die integrale Projektarbeit vermittelt und konkret angewendet. Die Nachqualifikation will aufbauend auf der Kompetenz der Kursteilnehmenden Sozialdiakonie mit Gemeinwesenarbeit in Berührung bringen. 

Darüber hinaus setzen Haltung und Methodik der Gemeindeanimation HF wichtige Impulse für eine zukunftsfähige Kirchenentwicklung im 21. Jahrhundert. Kirche wird sich entwickeln in unterschiedlichsten Netzwerken von Menschen und an neuen Orten in Stadt und Land. Kirchgemeinden werden gefordert sein, aus einem zweifachen Hören zu leben - dem Hören auf Gott und dem Hören auf ihren Kontext.

Die Nachqualifikation führt zum staatlich anerkannten Titel «Dipl. Gemeindeanimator/-in HF», aufbauend auf dem bereits vorhandenen TDS-Diplom der Kursteilnehmenden und ihrer gemeindeanimatorischen Berufserfahrung. 

Die Nachqualifikation richtet sich an Absolventinnen und Absolventen des TDS Aarau (ab Diplomierungsjahr 1992), die über gemeindeanimatorische Berufserfahrung von mind. 2 Jahren verfügen. 
(Nähere Infos zu den Voraussetzungen: Siehe Abschnitt „Zulassung“)

November 2022 bis September 2023: Modul 1 «Gemeindeanimation HF» 
Januar bis März 2023: Modul 2 «Soziale Arbeit»

TDS Aarau, HF Theologie, Diakonie, Soziales, Frey-Herosé-Strasse 9, 5000 Aarau

Modul 1 «Gemeindeanimation HF» (TDS-Diplome 2010-2019): CHF 3500.- (14 Studientage)

Modul 1 + Modul 2 «Soziale Arbeit» (TDS-Diplome 1992-2009); CHF 4900.- (20 Studientage)

Die Teilnehmenden ...

  • verschaffen sich einen Überblick über Haltungen, theoretische und methodische Ansätze der Gemeindeanimation HF

  • gestalten theoretisch fundierte gemeindeanimatorische Projekte, Angebote und Aktivitäten

  • vertiefen eine partizipative und empowernde Grundhaltung in der Arbeit mit Freiwilligen

  • verknüpfen die Gemeindeanimation HF mit ihrem Sozialdiakonieverständnis

  • vertiefen die professionelle Gestaltung von Vernetzungen und Kooperationen mit Partnern der Kirche und Zivilgesellschaft

  • Theoretische Inputs, praxisbezogene Vertiefungen, Diskussionen, Gruppenarbeiten

  • Vertiefendes Selbststudium mit ausgewählter Literatur

  • Sozialräumliche Analyse im eigenen Arbeitsumfeld

  • Projektarbeit mit Reflexionsbericht

Modul 1

Erstellung und Reflexion einer Sozialraumanalyse der eigenen Gemeinde inklusive Beschreibung einer möglichen Intervention (Handlungsbedarf)

Modul 2

Kleinere Reflexionsarbeiten zu aktueller Fachliteratur 

Modul 1 «Gemeindeanimation HF»

Termine Fr/Sa

11./12. Nov. 22: Einführung Gemeindeanimation HF

9./10. Dez. 22: Situations- und Sozialraumanalyse

6./7. Jan. 23: Integrales Projektmanagement

3. Feb. 23: Stadt- und Gemeindeentwicklung /
Kooperationen, Vernetzung und Vermittlung im Sozialraum

3. März 23: Grossgruppenmethoden / 
Offene und aufsuchende Jugendarbeit

28. April 23: Freiwilligenarbeit

2. Juni 23: Caring Communities / Gesundheitsförderung und Prävention

30. Juni 23: Gender und Inklusion

25. August 23: Sozialpolitik

22./23. Sept. 23: Gemeindeanimation HF und Kirchenentwicklung /
Abschlussmodul mit Präsentation der Learnings aus Sozialraumanalysen und Vertiefungsarbeiten

Unterrichtszeiten: 8.20-11.50 | 13.00-16.30
Umfang: 14 Tage plus 128 Stunden Selbstlernzeit inkl. Qualifizierung = 8 ECTS

Modul 2 «Soziale Arbeit» (Zusatzmodul für Diplomierung 1992 bis 2009)

Termine Do–Sa

19.-21.1.23: Grundlagen der Sozialen Arbeit

23.-25.3.23: Altersarbeit / Kunst und Kultur / Vertiefungstag

Unterrichtszeiten: 8.20-11.50 | 13.00-16.30
Umfang: 6 Tage plus 72 Stunden Selbstlernzeit = 4 ECTS

Die Termine von Modul 1 wurden so gelegt, dass das Modul 2 parallel dazu besucht werden kann. 

Kathrin Hunn-Vogler, lic. phil. I Sozialarbeit und Sozialpolitik

Urs von Orelli, Soziokultureller Animator FH

und weitere

Voraussetzungen für die Zulassung zur Nachqualifikation sind:

A: Das TDS-Diplom in Sozialdiakonie (ab Diplomierungsjahr 1992)

Je nach Abschlussjahr wird die Nachqualifikation mit 14 oder 20 Präsenztagen absolviert:

  • Diplome ab 2010 bis 2019: 14 Studientage
    Modul 1 «Gemeindeanimation HF» (14 Tage) 

  • Diplome ab 1992 bis 2009: 20 Studientage
    Modul 1 «Gemeindeanimation HF» (14 Tage) und Modul 2 «Soziale Arbeit» (6 Tage)

B: Gemeindeanimatorische Berufserfahrung

Zusätzlich zum TDS-Diplom mindestens 2 Jahre mit mind. 80% Anstellung (bzw. 3 mit 40%) am Stück (z. B. in einer Kirchgemeinde).

Bewerbungsformular digital ausfüllen und zusammen mit einem Lebenslauf per Email senden an Christian Peyer 

Anmeldeschluss (verlängert!): 12. Oktober 2022

Sind die Bedingungen für eine Zulassung zur Nachqualifikation erfüllt, wird eine Aufnahmebestätigung ausgestellt und die Einschreibegebühr von CHF 300.– in Rechnung gestellt. 

Leitung und Aufnahme: 

Christian Peyer, Stab Rektorat / Projektleiter, Tel. +41 62 836 43 33, E-Mail

Fachverantwortung: 

Kathrin Hunn-Vogler, Fachbereichsleitung Soziale Arbeit, Tel. +41 62 836 43 37, E-Mail  

Kontakt Sekretariat: 

Sekretariat TDS Aarau, Frey-Herosé-Strasse 9, 5000 Aarau, Tel. +41 62 836 43 43, E-Mail